Discussion:
Samba-Server
(zu alt für eine Antwort)
Andreas Kohlbach
2016-08-06 20:07:37 UTC
Permalink
Ich bitte um eure Hilfe.
Auf dem Desktop-PC ist Mageia-5, KDE installiert und Samba
um mit dem Netbook mit Mint zu kommunizieren.
Beim Einrichten von Samba auf Mageia habe ich wohl einen Fehler
gemacht.
Im Kontrollzentrum, "Zugriff auf über Samba freigegebene
Laufwerke und Verzeichnisse, Server suchen" werden zwei
Server angezeigt. Einmal 'mageia' was korrekt ist aber auch
noch 'mint'.
In der smb.conf ist kein diesbezüglicher Eintrag, auch
sonst wird bei der globalen Suche nichts mit 'mint'
gefunden.
Wo ist der Samba Server 'mint' eingetragen, wie bringe ich
den weg?
Das ist nur Kosmetik. Weil die Suche zeigt alle gefunden Server in deinen
Netzwerken an. Somit auch deinen lokalen Server (auf dem Rechner, von dem
du aufrufst) selbst.

Wenn du das unbedingt raus haben willst (einen Vorteil bringt das aber
nicht wirklich), kannst du

bind interfaces only = yes
interfaces = 192.168.1.4

wenn der eigene Rechner z.B. 192.168.1.4 als IP hat. Sonst halt
anpassen. Statt der IP kannst du auch den passenden "Gerätenamen" für das
entsprechende Netzwerk, wie wlan0, nehmen. Oder eine IP-Range, oder...

Aber wie gesagt, das ist nur Kosmetik.

Die Samba Gruppe hast du knapp verfehlt. In der Zeile verrutscht?

X'post + F'up2 de.comp.os.unix.networking.samba
--
Andreas
You know you're a redneck if
17. You can't get married to your sweetheart because there's a law against
it.
Stefan Kanthak
2016-08-06 21:40:44 UTC
Permalink
Ich bitte um eure Hilfe.
Auf dem Desktop-PC ist Mageia-5, KDE installiert und Samba
um mit dem Netbook mit Mint zu kommunizieren.
Beim Einrichten von Samba auf Mageia habe ich wohl einen Fehler
gemacht.
Richtig.
Zum Datenaustausch zwischen Linux/UNIX-Systemen ist Samba deplaziert.
Wie waer's mit NFS (und ggf. automount)?

JFTR: seit gut 10 Jahren bringt auch Windows einen NFS-Client mit,
Server-Varianten sogar einen NFS-Server.

Stefan
[
--
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Marcel Mueller
2016-08-07 08:27:35 UTC
Permalink
Post by Stefan Kanthak
Richtig.
Zum Datenaustausch zwischen Linux/UNIX-Systemen ist Samba deplaziert.
Wie waer's mit NFS (und ggf. automount)?
Obwohl ich reflexartig gewohnt wäre zuzustimmen, zumal SMB/CIFS eben das
native Protokoll von Windows ist, muss ich doch zugeben, dass die
Einrichtung über Samba um /einiges/ leichter ist, als nfs4 vernünftig
zum fliegen zu bekommen.
nfs3 geht zwar einfacher, aber da kann man die Passworter und
Berechtigungen auch gleich weglassen, weil jeder mit ein wenig
Restintellegenz sowieso auf alles zugreifen kann.

Samba hingegen hat recht vernünftige Grundeinstellungen, funktioniert in
fast jedem Dateibrowser ad hoc und ist mit den schon lange vorhandenen
Unix-Erweiterungen auch funktionell nicht mehr wirklich unterlegen.

Einen gestandenen Unix-Admin wird das alles nicht beeindrucken, aber für
Anfänger ist nfs4 m.E. eine Katastrophe. Da ist das Konzept der
Session-gebundenen Anmeldung von Samba deutlich einleuchtender.
Post by Stefan Kanthak
JFTR: seit gut 10 Jahren bringt auch Windows einen NFS-Client mit,
Server-Varianten sogar einen NFS-Server.
Viel Spaß beim Konfigurieren und beim Ausloten der Untiefen.


Marcel
Wolfgang Bauer
2016-08-07 08:50:20 UTC
Permalink
Post by Stefan Kanthak
Beim Einrichten von Samba auf Mageia habe ich wohl einen Fehler
gemacht.
Richtig.
Zum Datenaustausch zwischen Linux/UNIX-Systemen ist Samba deplaziert.
Wie waer's mit NFS (und ggf. automount)?
Bei einer NFS Verbindung zwischen zwei Linuxsystemen sind einige
Angaben händisch zu machen, da habe ich noch keinen Durchblick.
Vielleicht probiere ich es mal nachdem ich ein Systembackup
gemacht habe.

Ansonsten ist Samba, wie auch Marcel Mueller schreibt, IMHO
einfacher einzurichten.

Wolfgang
--
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt,
aber vielen bleibt es erspart
Wolfgang Bauer
2016-08-07 08:38:21 UTC
Permalink
Post by Andreas Kohlbach
Wo ist der Samba Server 'mint' eingetragen, wie bringe ich
den weg?
Das ist nur Kosmetik. Weil die Suche zeigt alle gefunden Server in deinen
Netzwerken an. Somit auch deinen lokalen Server (auf dem Rechner, von dem
du aufrufst) selbst.
Bist Du in der Nacht auf meinem PC gewesen? ;-:
Heute nach dem Anschalten des Mageia PCs ist 'mint' weg.

Wolfgang
--
Kunde im Zoogeschäft:
"Haben Sie zufällig einen sprechenden Papagei?"
"Nein, haben wir leider nicht,
den hat gestern Herr F. gekauft"
Helmut Harnisch
2016-08-08 07:43:08 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Bauer
Heute nach dem Anschalten des Mageia PCs ist 'mint' weg.
Was sagt denn

smbclient -L //mint

bzw.

smbclient -L //mageia

und

hostname

??
Wolfgang Bauer
2016-08-08 08:27:08 UTC
Permalink
Post by Helmut Harnisch
Post by Wolfgang Bauer
Heute nach dem Anschalten des Mageia PCs ist 'mint' weg.
Was sagt denn
smbclient -L //mint
[***@linux-2 ~]$ smbclient -L //mint
WARNING: The "idmap uid" option is deprecated
WARNING: The "idmap gid" option is deprecated
WARNING: The "enable privileges" option is deprecated
Enter wolfgang's password:
Domain=[WORKGROUP] OS=[Unix] Server=[Samba 3.6.25]

Sharename Type Comment
--------- ---- -------
IPC$ IPC IPC Service (localhost)
mga-wolfgang Disk frgb-mageia
Domain=[WORKGROUP] OS=[Unix] Server=[Samba 3.6.25]

Server Comment
--------- -------
KUBUNTU localhost
MAGEIA localhost

Workgroup Master
--------- -------
WORKGROUP KUBUNTU
Post by Helmut Harnisch
smbclient -L //mageia
***@linux-2 ~]$ smbclient -L //mageia
WARNING: The "idmap uid" option is deprecated
WARNING: The "idmap gid" option is deprecated
WARNING: The "enable privileges" option is deprecated
Enter wolfgang's password:
Domain=[WORKGROUP] OS=[Unix] Server=[Samba 3.6.25]

Sharename Type Comment
--------- ---- -------
IPC$ IPC IPC Service (localhost)
mga-wolfgang Disk frgb-mageia
Domain=[WORKGROUP] OS=[Unix] Server=[Samba 3.6.25]

Server Comment
--------- -------
KUBUNTU localhost
MAGEIA localhost

Workgroup Master
--------- -------
WORKGROUP KUBUNTU
Post by Helmut Harnisch
hostname
localhost.localdomain

Wolfgang
--
Die Katze ist nicht mein Gefangener,
sondern ein unabhängiges Wesen von fast gleichem Status,
das zufällig im selben Haus lebt, wie ich.
Konrad Lorenz
Wolfgang Bauer
2016-08-07 09:16:12 UTC
Permalink
Post by Andreas Kohlbach
Wo ist der Samba Server 'mint' eingetragen, wie bringe ich
den weg?
Das ist nur Kosmetik. Weil die Suche zeigt alle gefunden Server in deinen
Netzwerken an. Somit auch deinen lokalen Server (auf dem Rechner, von dem
du aufrufst) selbst.
Ob es daran lag?
Ich habe heute etwas gemacht was ich sonst nicht mache. Der gewohnte
Ablauf ist, Router/Modem anschalten und wenn der bereit ist die
Rechner hochgefahren.

Heute, beide Rechner angeschaltet und dann erst Router/Modem ein.

Wolfgang
--
Das unsympathische an Computern ist,
daß sie nur ja oder nein sagen können,
aber nicht vielleicht.
Brigitte Bardot
Loading...